Bundesverband Rettungshunde e.V.
Rettungshundestaffel Kamenzer Land e.V.
    Home               
    Alarmierung    
    Einsätze          
    Aktuelles         
    Vorstand         
    Unsere Staffel 
    Ausbildung      
    Fläche              
    Trümmer          
    Ausrüstung      
    MACH MIT!              
    Vereinsheim             
    Presse              
    Unterstützung
    Gästebuch       
    Links               
    Kontakt           
    Intern              
    Impressum       
Ein ausgebildeter Trümmersuchhund kann einen verschütteten Menschen noch in einer Tiefe bis zu 7 Metern riechen.
Womit ein Hund bei der Suche nach verschütteten Personen den derzeit zur Verfügung stehenden technischen Geräten weit überlegen ist.
  
Hunde und Hundeführer sollten für die Trümmerarbeit die nötige Sicherheit, Beweglichkeit, Ruhe und Kondition mitbringen. Keine Angst in der Dunkelheit oder in geschlossenen Räumen und genügend Selbstsicherheit sind für diese Art der Arbeit notwendig.
Der ausgebildete Hund soll später auch ohne jegliche Sicht auf den Hundeführer in fremden Geländen sicher arbeiten.
  
Die Trümmerarbeit ist eine anspruchsvolle Art der Rettungshundearbeit. Wissen von Trümmerkunde, Witterungsarbeit und Witterungsverhalten in Trümmern, bis hin zu Grundkenntnissen der technischen Bergung sind für das Team notwendig.
Das Begehen von rutschigem Material und die selbstständige alternative Wegsuche unter Qualm und Lärmeinfluss macht diese Art der Arbeit sehr anspruchsvoll im Aufbau, sowie in der späteren Suche.
Der Hund sollte selbstständig und sicher lose Trümmer begehen, und sollte sich auch ohne Sicht auf den Hundeführer lenken lassen. Ein "Langsam", "Rechts", "Links", "Halt" und "Voran" sind nur wenige Befehle die er sicher beherrschen sollte. Ein sofortiger Gehorsam beim Abrufen aus Gefahrenzonen ist unerlässlich.
Das Arbeiten auf engstem Raum plus Lärm der Gerätschaften und anderen Mitarbeitern, unter Qualm und Staubentwicklung bedeutet Höchstleistung und puren Stress für die Suchteams.
Man muß in der Ausbildung zum Trümmersuchteam so viele Gegebenheiten wie möglich trainieren, wie sie im späteren Einsatz auch vorkommen könnten. Darum ist besondere Phantasie der Staffel notwendig, um den Teams viel Abwechslung in der Ausbildung zu ermöglichen.
  

HUNDE RETTEN MENSCHENLEBEN - WIR BILDEN SIE AUS!